The Legend of Zelda – Breath of the Wild: Zwischentöne

Manchmal erzeugen ausgerechnet jene Worte die größte Wirkung, die ungesagt bleiben. Link hat deshalb keinen Twitter-Account und postet auch keine Urlaubsfotos auf Insta. Er ist kein Selbstdarsteller, sondern Projektionsfläche für die schwindende Hoffnung der Bevölkerung Hyrules, die unter 100 Jahren Schreckensherrschaft zermürbt ihrem tristen Alltag nachgeht. Er ist der gute Freund, der immer zuhört. Ein Freund, der einem erst durch seine Abwesenheit begreifbar macht, dass man selbst eigentlich gar nichts von ihm weiß.

the-legend-of-zelda-breath-of-the-wild-art-ae

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist ein solcher Freund für mich gewesen. Ein Freund, dem ich all meinen Frust aufgebürdet habe. Aber auch ein Freund, der mich mit seiner konsequenten Zurückhaltung auf Distanz hielt. Ich war nicht imstande dazu, das Schweigen zu deuten und mich selbst zurückzunehmen. Ich sagte noch, ich würde mich melden, doch wie bei den einst so guten Freunden aus Schultagen tat ich es am Ende doch nicht. Das Ungesagte zwischen uns sollte fortan mein ständiger Begleiter werden.

Wie eine dunkle Wolke über meinem Kopf schwebte der Zweifel daran, wirklich alles versucht zu haben. Wenn man es gewohnt ist, jeden Beziehungsstatus und jeden Besuch beim neuen Koreaner um die Ecke ungefragt ins Gehirn gestreamt zu bekommen, hört man plötzlich auf, Fragen zu stellen. Breath of the Wild hingegen ist ein Spiel voller Fragezeichen, die eher beiläufig erscheinen, deren Auflösung jedoch einen facettenreichen und komplexen Charakter offenlegen.

Es sind selten wirklich große Offenbarungen. Es sind vielmehr fast schon gewöhnlich wirkende Einzelheiten, die diesen Titel in ihrer Summe zum Leuchten bringen. Ihr gedimmtes Licht verhüllt ein warmes Gefühl des Verwachsenseins mit einer Welt, die doch selbst aus ihren Angeln gehoben zu sein scheint. Link ist nicht der einsame Held, dessen unvergleichliche Stärke jedes Hindernis aus dem Weg zu räumen vermag. Link ist lediglich das Gefäß, das von seiner Umwelt mit Bestimmung und Zielstrebigkeit gefüllt wird.

NintendoSwitch_TLOZBreathoftheWild_artwork_bkgd_02

Doch es ist auch ein Gefäß, so fragil, das es jederzeit zu zerbrechen droht. Alles in dieser Welt hat ein Verfallsdatum. Sie gibt sich widerspenstig und feindselig, wenn man zu forsch nachhakt. Ihre Weitläufigkeit reißt Lücken, die wie unverheilte Narben als Täler zwischen den langläufigen Gebirgsketten klaffen. Und sie verstreut die Puzzleteile so geschickt, dass es schier unmöglich scheint, sie jemals vollständig zu erschließen.

Doch aus diesen Lücken erstrahlt der gleißend helle Kern, der all diese verstreuten Ungewissheiten zusammenhält. Es ist gar nicht erforderlich, eine Antwort auf jede Frage oder eine Lösung für jede gebotene Problemstellung zu finden. Link ist nicht der Held, der das Unmögliche vollbringt. Er ist ein Mensch wie jeder andere. Einer, der sich zuallererst selbst finden muss, um überhaupt zu wissen, zu welchen Leistungen er fähig ist. Und weil dieses Phänomen solch eine universelle Gültigkeit besitzt, kann es auch in einem solch introvertierten Titel so deutlich spürbar hervortreten.

Deshalb muss Link, der Freund, der immer nur zuhört, auch überhaupt nichts sagen. Wie die fehlenden Noten der gebrochenen Klavierklänge, die unscheinbar und willkürlich wie ein Rascheln im Laub die Reise durch Hyrule begleiten, kann man sich auch Links Gedanken und Gefühle mit zunehmender Spielzeit selber denken. Und welch großartige Errungenschaft es für ein Videospiel ist, eine solch einprägsame Verbundenheit zwischen Spieler und Protagonist zu kreieren, sollte keineswegs ungesagt bleiben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s