What remains of Edith Finch: Treibsand

Es sind die Menschen, die man am besten zu kennen glaubt. Die eigene Familie. Sie ist gleichzeitig das stabilste und fragilste Beziehungsmodell. Eines, das sich nicht einfach lösen lässt, weil Blut ja so viel dicker ist als Wasser. Aber auch eines, das auf über Generationen hinweg gepflegte Schutzbehauptungen und kollektivem Schweigen aufgebaut ist. Bis man herausfindet, dass die Menschen, die man am besten zu kennen glaubte, nicht die Menschen sind, für die man sie ein Leben lang hielt. Familie ist Treibsand und Edith Finch hat keine Angst, in ihm zu versinken.

whatremainsedith_1689853bNach einer überstürzten Flucht einige Jahre zuvor, kehrt sie zurück in ihr verwaistes Elternhaus, das mehr Geheimnisse birgt als die Zutatenliste von Coca Cola. Darin lebt sie Vignetten ihrer Vorfahren nach, die jeweils mit deren unvermeidlichem Ableben schließen. Der Tod ist die einzige Gewissheit. Edith ist Dokumentarin einer unglaublichen Familiengeschichte, fast so, als sei es gar nicht ihre eigene. Doch so viel Distanz sie auch zwischen sich und den Geschehnissen in diesem verfluchten Haus zu bringen versucht, kann sie auf Dauer nicht leugnen, dass all das Teil ihrer Identität ist.

Und weil die eigene Familie solch einen enormen Anteil an der eigenen Identitätsfindung hat, ist die Erkenntnis umso niederschmetternder, dass so vieles im Verborgenen stattgefunden hat. Nicht aus Böswilligkeit, nicht aus Selbstschutz, sondern vielmehr, um Edith nicht mit Wahrheiten zu belasten, die für sie nur schwer zu akzeptieren oder gar zu verarbeiten gewesen wären. Ein archetypischer Beschützerinstikt, der Verletzungen verhindern soll, sie jedoch in fortgeschrittenem Alter um so gravierender ausfallen lässt.

What Remains of Edith Finch - 2

Edith Finch wuchs in einem Kartenhaus auf, das gegen den Sturm ihrer Neugierde niemals eine Chance hatte. All die verriegelten Türen mögen das Kind in ihr zurückgehalten haben, doch warfen sie gleichzeitig zu viele Fragen auf, als dass sie nicht unter deren erdrückenden Last irgendwann nachgeben mussten. Die Geschichte der Familie Finch kann somit trotz ihrer leicht ins Übernatürliche abdriftenden Abzweigungen nicht ihren wahrhaftigen Kern verhüllen, der so vielen tatsächlichen Familiengeschichten innewohnt. Einem Kern, der es selbst für erwachsene Menschen so unbegreiflich macht, wenn ihre Eltern plötzlich getrennte Wege gehen wollen. Einem Kern, der das große Bier zum Mittagessen von Opa für völlig normal hält. Und das große Bier zum Kuchen. Und das große Bier zum Abendessen. Und dass jedes große Bier stets mit einem Kurzen runtergespült wird, den er sich auch mal gern zwischen den Mahlzeiten genehmigt. Einem Kern, der einen fassungslos zurücklässt, wenn man erfährt, dass der eigene Bruder in der Nacht von der zerbeulten Nase eines Intercitys gekratzt werden musste.

But as it is, I think the best we can do is try to open our eyes… and appreciate how strange and brief all of this is. – Edith Finch

Dann denkt man zurück an die Tage im Sandkasten, als alles so einfach und unbeschwert schien. Und auch Edith konnte trotz aller Vorzeichen unmöglich ahnen, dass damals kein normaler Sand durch ihre Finger glitt. Statt sie auf das Leben vorzubereiten, versuchte ihre Mutter sie vor dem Leben zu bewahren. Vor all den Ängsten, den Rückschlägen und den Verlusten, die ihr widerfahren würden. Sie nahm ihr damit letztlich auch die Möglichkeit, sich selbst zu finden.

Edith Finch hinterlässt ihre Aufzeichnungen einer Familientragödie, von der sie erst erfahren sollte, kurz bevor sie selbst ein Teil ihrer wurde. Und das Gefühl von Sand zwischen den Zähnen.

Advertisements

3 Gedanken zu “What remains of Edith Finch: Treibsand

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s